Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.

Veranstaltungs­übersicht 10/2020–12/2021

Fr 30.10.2020

Klezmer music – From the old to the new world

Planpl. 9, 99706 Sondershausen
Musik
Ort:
Bürgerzentrum Cruciskirche, Bürgersaal
Uhrzeit:
19:30 Uhr
Klezmer music – From the old to the new world - Klezmer-Abend mit Patrick Farrell und Giuseppe Sciarratta

Patrick Farrell – Akkordeon
Giuseppe Sciarratta – Klarinette

In Kooperation mit der Stadtverwaltung Sondershausen. 


Patrick Farrell (Akkordeon) und Giuseppe Sciarratta (Klarinette) begleiten die Zuhörer auf einer furiosen musikalischen Reise durch verschiedene Länder und Epochen.  
Patrick Farrell ist Akkordeonist, Komponist und Bandleader aus den USA und lebt derzeit in Berlin. Er beschäftigt sich mit einer Vielzahl von Projekten, darunter Neukompositionen jiddischer Lieder im Duo mit der Berliner Sopranistin und amtierenden Kantorin der Jüdischen Gemeinde Braunschweig, Sveta Kundish.
Giuseppe Sciarratta ist Klarinettist aus Italien und lebt in Leipzig. Sciarratta leitet seit 2014 das musikalische Projekt ,Klezmer Muskel Kater‘ und ist seit 2017 Leiter von ,Klezmer with Friends‘ Leipzig.
 

Klezmer-Abend mit Giuseppe Sciarrotta

Planpl. 9, 99706 Sondershausen
Musik
Ort:
Bürgerzentrum Cruciskirche, Bürgersaal
Uhrzeit:
19:30 Uhr
Veranstalter:
Stadt Sondershausen & Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur
Klezmer-Abend mit Giuseppe Sciarrotta

Jedes Lied ist ein Weg, so klein, dass er auf ein Blatt passt, aber doch so weitreichend, dass es dich auf einer langen Reise begleiten kann. Man kann sich auf den Straßen der Balkanhalbinsel amüsieren oder auf den Steinen einer Treppe vor einem Club in New Orleans herumspringen. Man kann auch mit dem Wind einer Fuga losfliegen, bis auf die Spitze einer Barockkirche. Jedes Lied ist eine kleine Gasse, trägt mal den Namen Bulgar, Rachenitsa, Be-bop oder Toccata: Wähle deins oder lass dich überraschen. Ich werde gern mit dir zusammen spazieren gehen. Meine Schwerpunkte sind Klezmer und Balkanmusik, die eine eigene, sehr besondere Technik und spannende Varietät von Melodien, Ornamentierungen und Rhythmen ermöglichen. Damit experimentiere ich, auch mit Jazz und klassischer Musik, in verschiedenen Ensembles und kombiniere durch Kompositionen Musik und Theater als Musiker oder Performer

Klezmer-Abend mit Giuseppe Sciarrotta

Planpl. 9, 99706 Sondershausen
Musik
Ort:
Bürgerzentrum Cruciskirche, Bürgersaal
Uhrzeit:
19:30 Uhr
Veranstalter:
Stadt Sondershausen & Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur
Klezmer-Abend mit Giuseppe Sciarrotta

Jedes Lied ist ein Weg, so klein, dass er auf ein Blatt passt, aber doch so weitreichend, dass es dich auf einer langen Reise begleiten kann. Man kann sich auf den Straßen der Balkanhalbinsel amüsieren oder auf den Steinen einer Treppe vor einem Club in New Orleans herumspringen. Man kann auch mit dem Wind einer Fuga losfliegen, bis auf die Spitze einer Barockkirche. Jedes Lied ist eine kleine Gasse, trägt mal den Namen Bulgar, Rachenitsa, Be-bop oder Toccata: Wähle deins oder lass dich überraschen. Ich werde gern mit dir zusammen spazieren gehen. Meine Schwerpunkte sind Klezmer und Balkanmusik, die eine eigene, sehr besondere Technik und spannende Varietät von Melodien, Ornamentierungen und Rhythmen ermöglichen. Damit experimentiere ich, auch mit Jazz und klassischer Musik, in verschiedenen Ensembles und kombiniere durch Kompositionen Musik und Theater als Musiker oder Performer.

So 01.11.2020

Musikabend mit Gurgulitza

Max-Cars-Platz 1, 99084 Erfurt
Musik
Ort:
Jüdische Landesgemeinde Erfurt
Uhrzeit:
17:00 Uhr
Veranstalter:
Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur
Musikabend mit Gurgulitza

Gurgulitza ist ein 2018 gegründetes deutsch-israelisches Trio. Inspiriert von südosteuropäischen Gesangstechniken, sammeln Netta Shachar, Nitsan Bernstein und Madlen Stange alte Lieder und arrangieren sie neu.

Di 03.11.2020

The Sephardics

Wagnergasse 26, 07743 Jena
Musik
Ort:
Café Wagner
Uhrzeit:
19:00 Uhr
The Sephardics - Konzert

Die Sephardim, die spanischen Juden, haben eine ganz eigene Musiktradition. Ihr hat sich das Ensemble ,The Sephardics‘ verschrieben. Die vier Musiker musizieren mit unbändiger Spielfreude sephardische Lieder. Diese wurden in einem musikalisch jazzig-rockigen Zusam- menhang arrangiert und eingebunden. Die Mi- schung aus Jazz, Rock, türkischen Einflüssen, den Klangfarben Nordafrikas oder des Balkans machen diesen Konzertabend zu einem unver- gesslichen Hörerlebnis. 

Ludger Schmidt – akustisches und elektrisches Cello

Manuela Weichenrieder – Gesang und Piano

Patrick Hengst – Schlagzeug

Martin Verborg – Violine und Saxofon

Do 05.11.2020

The String Company und Jezmer

Ratsstraße 19, 99974 Mühlhausen
Musik
Ort:
Rathaus Mühlhausen
Uhrzeit:
18:30 Uhr
The String Company und Jezmer - KonzertDie fünf Strings kommen aus ganz un- terschiedlichen musikalischen Welten und verstehen es durch ihre langjähri- ge Freundschaft, diese „Vielsaitigkeit“ in interessanten Arrangements sowie eigenen Kompositionen zum Ausdruck zu bringen. Besonders die Gipsy- und Klezmer-Interpretationen des Quintetts lassen jede Melodie zu einer persönlichen Botschaft werden – mal wild, mal cool, mal harmonietrunken. Unter dem Namen „Jezmer“– entstanden als Wortspiel aus den Begriffen „Jazz“ und „Klezmer“ – fanden sich drei Jenaer Musiker zusammen. So wie der Name verbindet auch ihre Musik Elemente des Jazz, des Klezmer und der lateinamerikanischen Musik. Im gemeinsamen Konzert der beiden Ensembles schafft die Musik eine wunderbare Brücke zwischen den unterschiedlichen Kulturen, von denen die Musiker zu erzählen wissen. Das Publikum wird von temperamentvollen Gipsy Songs aus Serbien, poetisch- schwelgenden Balladen aus Russland, Klezmer sowie melancholisch-romantischen Melodien aus der katalanischen und jüdischen Tradition verzaubert.

32 Jahre JONTEF! – Jetzt geht's erst richtig los!

Michaelisstraße 10, 99084 Erfurt,
Musik
Ort:
Michaeliskirche Erfurt
Uhrzeit:
19:30 Uhr
32 Jahre JONTEF! – Jetzt geht's erst richtig los! - Konzert

JONTEF bedeutet Festtag. Ein Festtag mit Musik und Thea- ter, ein Festtag der „klejnen Mentschelach“, der Men- schen nicht nur im jiddischen Schtetl der Vergangenheit, sondern auch heute, hier und anderswo, der Menschen, die sich begegnen, sich verlieben und verlieren, bekriegen und versöhnen. JONTEF ist die einzige Klezmer-Gruppe in Deutschland, die in dieser Weise Wort und Musik verbin- det. Dafür haben sie Preise gewonnen und darauf beruht ihr Erfolg beim Publikum. „Jontefs Musik trifft die Zuhö- rer mitten ins Herz“, schrieb ein Kritiker.

Sa 07.11.2020

The String Company und Jezmer

Ratsstraße 19, 99974 Mühlhausen
Musik
Ort:
Rathaus Mühlhausen
Uhrzeit:
19:00 Uhr
The String Company und Jezmer - KonzertDie fünf Strings kommen aus ganz un- terschiedlichen musikalischen Welten und verstehen es durch ihre langjähri- ge Freundschaft, diese „Vielsaitigkeit“ in interessanten Arrangements sowie eigenen Kompositionen zum Ausdruck zu bringen. Besonders die Gipsy- und Klezmer-Interpretationen des Quintetts lassen jede Melodie zu einer persönlichen Botschaft werden – mal wild, mal cool, mal harmonietrunken. Unter dem Namen „Jezmer“– entstanden als Wortspiel aus den Begriffen „Jazz“ und „Klezmer“ – fanden sich drei Jenaer Musiker zusammen. So wie der Name verbindet auch ihre Musik Elemente des Jazz, des Klezmer und der lateinamerikanischen Musik. Im gemeinsamen Konzert der beiden Ensembles schafft die Musik eine wunderbare Brücke zwischen den unterschiedlichen Kulturen, von denen die Musiker zu erzählen wissen. Das Publikum wird von temperamentvollen Gipsy Songs aus Serbien, poetisch-schwelgenden Balladen aus Russland, Klezmer sowie melancholisch-romantischen Melodien aus der katalanischen und jüdischen Tradition verzaubert.
So 08.11.2020

Kontinuität des Umbruchs

Lohberg 11, 99706 Sondershausen
Musik
Ort:
Musikakademie Sondershausen
Uhrzeit:
17:00 Uhr
Kontinuität des Umbruchs - Konzert mit Detlef Bensman und Itay Dvori

Im Berlin der 1920er- und 1930er-Jahre galt das Saxofon als das Instrument der Moderne. Unter den in Berlin wirkenden Komponisten waren es in der Mehrzahl jüdische Komponis- ten und Komponistinnen, die Saxofone in ihre Werke einbezogen. Die bis heute anhaltenden gesellschaftlichen, kulturellen wie auch persönlichen Umbrüche haben dazu geführt, dass Saxofone in Berlin wieder eine ähnliche Rolle spielen. Der Saxofonist Detlef Bensmann und der Pianist Itay Dvori präsentieren in ihrem neuen Programm eine Auswahl repräsentativer Stücke von u.a. Erwin Schulhoff, Paul Dessau, Bernhard Heiden und Ursula Mamlok sowie eigene Kompositionen und Improvisationen.

Mo 09.11.2020

Der Klang der Stolpersteine

Musik
Ort:
Jena
Uhrzeit:
17:45 Uhr
Veranstalter:
Jenaer Arbeitskreis Judentum und die Stadt Jena
Der Klang der Stolpersteine - 41 Kurzkonzerte an Jenas Stolpersteinen

Ein Zeichen für Frieden, Toleranz, Respekt und die Kraft der Gemeinsamkeit. Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht.

Di 10.11.2020

Jüdische Kostbarkeiten

Schloß 2-4, 04600 Altenburg
Musik
Ort:
Bachsaal Altenburg
Uhrzeit:
19:00 Uhr
Jüdische Kostbarkeiten - Konzert mit dem Leipziger Synagogalchor

Das Konzert bringt die mitreißende und berührende Vielseitigkeit jüdi- scher Vokalmusik zum Klingen - geistlich und weltlich. Im ersten Teil steht die Musik der Synagogen im Zentrum, zu hören sind Psalmen und Gebete aus Renaissance, Romantik und Moderne von Salomone Rossi, Louis Lewandow- ski und Samuel Lampel. Der zweite Konzertteil ist deutlich irdischer: mit kunstvollen Arrangements jiddischer Lieder, die in den vergangenen Jahren passgenau für den Leipziger Synagogalchor und seine Solisten geschrieben wurden.

Der Leipziger Synagogalchor wurde 1962 von Oberkantor Werner Sander mit dem Ziel gegründet, die durch den Holocaust verstummte jüdische Musik wieder erklingen zu lassen. 1972 übernahm Helmut Klotz die künstlerische Leitung des nichtjüdischen Laienchores, seit 2012 hat Ludwig Böhme dieses Amt inne. In seinem langjährigen Bestehen hat sich der Leipziger Synagogalchor zu einem im In- und Ausland hoch angesehenen Konzertchor entwickelt. Er widmet sich der Aufführung synagogaler Musik insbesondere des aschkenasischen Raumes des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Auch Werke der Renaissance gehören zum umfangreichen Repertoire.

Mi 11.11.2020

Jiddische Fantasien

Michaelisstraße 10, 99084 Erfurt,
Musik
Ort:
Michaeliskirche Erfurt
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Jiddische Fantasien - Konzert

Der Erfurter Geiger Johannes Paul Gräßer spielt seit über 20 Jahren Klezmer in verschie- denen Besetzungen und ist Leiter des Klezmer- orchesters Erfurt.
Das neue Programm „Jiddische Fantasien“ nimmt das Publikum mit auf eine Klangreise in die Welt jiddischer Instrumentalmusik.
Die einzigartigen und verzaubernden Melodien der Geige, mal seufzend, mal lachend, verschmelzen in lieblichen, mitunter dra- matischen Dialogen mit dem Klavier und
dem Hackbrett zu einer Klangsymbiose. Das Trio verbindet traditionelle Musik der Juden Osteuropas mit neuen Elementen hin zu einem frischen, lebendigen Klangerlebnis, das un- endliche Geschichten zu erzählen vermag.

Paul Gräßer – Geige Sandra Hollstein – Piano Michel Watzinger – Hackbrett

Karten sind über die Touristinformation Erfurt, Bendiktsplatz 1 erhältlich.

Kooperation mit dem Yiddish Summer und der Michaelis- kirche Erfurt.

Do 12.11.2020

Jiddische Fantasien

Michaelisstraße 10, 99084 Erfurt,
Musik
Ort:
Michaeliskirche Erfurt
Uhrzeit:
20:00 Uhr
Jiddische Fantasien - Konzert

Der Erfurter Geiger Johannes Paul Gräßer spielt seit über 20 Jahren Klezmer in verschie- denen Besetzungen und ist Leiter des Klezmer- orchesters Erfurt.
Das neue Programm „Jiddische Fantasien“ nimmt das Publikum mit auf eine Klangreise in die Welt jiddischer Instrumentalmusik.
Die einzigartigen und verzaubernden Melodien der Geige, mal seufzend, mal lachend, verschmelzen in lieblichen, mitunter dra- matischen Dialogen mit dem Klavier und
dem Hackbrett zu einer Klangsymbiose. Das Trio verbindet traditionelle Musik der Juden Osteuropas mit neuen Elementen hin zu einem frischen, lebendigen Klangerlebnis, das un- endliche Geschichten zu erzählen vermag.

Paul Gräßer – Geige Sandra Hollstein – Piano Michel Watzinger – Hackbrett

Karten sind über die Touristinformation Erfurt, Bendiktsplatz 1 erhältlich.

Kooperation mit dem Yiddish Summer und der Michaelis- kirche Erfurt.

Fr 13.11.2020

Rozhinkes

An der Stadtmünze 4, 99084 Erfurt
Musik
Ort:
Kleine Synagoge
Uhrzeit:
19:00 Uhr
Rozhinkes - Konzert

Der musikalische Fokus des Ensembles Rozhinkes lag zunächst auf der Inst- rumentalmusik (in der Besetzung Violine, Klarinette und Piano), mit der es im März 2013 bei der Langen Nacht des Klezmer in Erfurt ein begeisterndes Debüt feierte. Seit 2016 präsentieren die jungen Musiker mit den Sängerinnen Karolina Trybala und Luba Meyer auch spannende jiddische Lied-Programme. So genie- ßen die Zuhörer in Rozhinkes-Konzerten einerseits die lebhaften Tanzmelodien und melancholischen Träumereien des osteuropäischen Klezmer, andererseits das jiddische Lied, das in humorigen Geschichten, sehnsüchtigen Liebesliedern und traurigen Moritaten die jiddische Lebenswelt zu wundervollen berührenden Bildern verdichtet – raffiniert arrangierte Eigenkompositionen und musikalische Grenzgänge in andere Klangwelten inklusive.

Sa 14.11.2020

9. Lange Nacht des Klezmer – Es lebe Klezmer!

Schillerstraße 48, 99084 Erfurt
Musik
Ort:
Thomaskirche Erfurt
Uhrzeit:
19:00 Uhr
9. Lange Nacht des Klezmer – Es lebe Klezmer! - Abschlussveranstaltung der 28. Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur

Der legendäre Erfurter Klezmer-Marathon soll in diesem Jahr in der Erfurter Thomaskirche seine neunte Auflage erleben und die Abschlussveranstaltung der „Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur“ sein. In einem abwechslungsreichen und intensiven Pro- gramm stellen sich einheimische und überre- gionale Musiker vor, die sich für jiddische und jüdische Musik begeistern. Klezmer wird von ihnen allen als Bestandteil einer universellen Welt-Musiksprache mit vielfältigen Dialekten verstanden: einer musikalischen Sprache, die von Herzen kommt und zu Herzen geht. Neben den Erfurter Urgesteinen, dem „Misrach-En- semble“ und der Band „The String Company“, wird erstmalig der Leipziger Musiker Samuel Seifert mit seinem Trio „Rozhinkes“ erwartet.

So 15.11.2020

Jezmer

Am Plan 8, 07743 Jena
Musik
Ort:
Kulturkirche Löbstedt
Uhrzeit:
16:00 Uhr
Veranstalter:
Thüringer Tage der jüdisch-israelischen Kultur
So 06.06.2021

Caravan Chamber Orchestra

Petersberg, 99084 Erfurt
Musik
Ort:
Petersberg Erfurt
Uhrzeit:
18:00 Uhr
Veranstalter:
Ein Kooperationsprojekt des Yiddish Summer Weimar mit der Universität Haifa, Abteilung Musik, und der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar.
Caravan Chamber Orchestra - Israel/Deutschland

Das Caravan Chamber Orchestra ist ein 16-köpfiges Ensemble mit Mitgliedern aus Erfurts Partnerstadt Haifa und aus Deutschland, das sich jiddischer und nahöstlicher Musik widmet. Ausgezeichnet mit dem Shimon-Peres- Preis, ist es auch ein Symbol der Hoffnung einer neuen Generation junger Musiker*innen verschiedenster Herkunft. Sie spielen gemeinsam großartige, berauschende Musik – und begeistern damit das Publikum in Israel und Europa! Bundesgartenschau Erfurt 2021, Hauptbühne, Petersberg, 

Sa 12.06.2021

Jüdische Musik in christlichen Kirchen

Musik
Ort:
Kirchen im Weimarer Land, der Stadt Apolda und der Stadt Weimar
Veranstalter:
Kreis Weimarer Land
Jüdische Musik in christlichen Kirchen - Stadt- und Dorfkirchenmusiken im Weimarer Land

Die »Stadt- und Dorfkirchenmusiken« bringen in zehn Konzerten die Musik unserer jüdischen Mitmenschen zum Klingen. Wir begegnen Klezmer in unterschiedlichen Besetzungen; sephardischen Gesängen; Musik von Komponisten, die an verschiedensten Orten der Welt ins Exil gehen mussten und der Orgel als Instrument der jüdischen Reformbewegung. Auch der Einblick in das Leben jüdischer Künstler zur Zeit des Holocaust soll nicht vergessen werden. Vor allem aber werden die Konzerte Musik erklingen lassen, die lebendig ist und beim Zuhören Freude bereitet. Zehn Kirchen im Weimarer Land, der Stadt Apolda und der Stadt Weimar.

So 25.07.2021

Yiddish Summer Weimar 2021

Musik
Ort:
Weimar, Erfurt, Eisenach
Yiddish Summer Weimar 2021

Alles begann mit einem Wochenend-
Workshop im Kulturhauptstadt-
Jahr 1999. Alan Bern und
seine Gruppe Brave Old World
wurden eingeladen, in Weimar
jiddische Musik zu unterrichten.
Die Resonanz war überwältigend
und der Rest ist Geschichte: Seit
über 20 Jahren ist der Yiddish
Summer Weimar eine weltweite
Institution für die Vermittlung,
Forschung, Präsentation und
Neuschaffung jiddischer und
verwandter Kulturen.
Zahlreiche Workshops und Konzerte
machen jiddische Kultur
nahbar, Sprache erlernbar und
schlussendlich einen ganzen
europäischen Kulturkreis in seiner
Komplexität zugänglich und
in seiner Schönheit erlebbar.
Beschreibung auch siehe
»Hauptprojekte«.

Eröffnung des Yiddish Summer Weimar 2021 bei der BUGA Erfurt

Gothaer Straße 38, 99094 Erfurt
Musik
Ort:
Parkbühne egapark
Uhrzeit:
15:00 Uhr
Eröffnung des Yiddish Summer Weimar 2021 bei der BUGA Erfurt

Der Yiddish Summer Weimar ist seit über 20 Jahren ein Garant für großartige jiddische Musik und Kultur im interkulturellen Kontext. Er ist gleichzeitig eine weltweite Lerngemeinschaft, die viel Wert auf die soziale Dimension ihrer Projekte legt. In diesem Jahr verlegt der YSW seine Eröffnung nach Erfurt und bietet einen Nachmittag mit internationalen Künstler*innen, jeder Menge Musik, Geschichte(n), Projekten, Überraschungsgästen und viel Interaktion mit dem Publikum!