Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.
Kultur- und religionssensible Bildung

Die Arbeitsstelle „Kultur- und Religionssensible Bildung“ (KuRs.B) am Zentrum für Religionspädagogische Bildungsforschung (ZRB) der FSU Jena entwickelt seit 2016 den „Ansatz der Kultur- und Religionssensiblen Bildung“ und gestaltet thüringenweit kultur- und religionssensible Fort- und Weiterbildungsangebote für pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und sozialen Einrichtungen sowie für Lehrende an Schulen.

Ziel ist eine praxisnahe und ressourcenorientierte Integration von Vielfalt in den pädagogischen Alltag und die Gestaltung von chancengerechten Prozessen für alle Kinder, Jugendlichen und ihre Familien. Die Angebote umfassen Zertifizierungskurse zum*r „Kultur- und Religionssensiblen Prozessberater*in“ sowie Inhouse-Seminare, Fachtage und ‚Nachmittagsvorlesungen‘. Sie bieten fachlichen Input, kollegialen Austausch, Reflexions- und Vernetzungsmöglichkeiten zu den Themen Beteiligung und Empowerment, Familien und Erziehung, Rassismus und Diskriminierungssensibilität und darüber hinaus. Zudem vermittelt KuRs.B Zugänge zu Religionen und Weltanschauungen. So wird z.B. in Zusammenarbeit mit Netzwerkpartner*innen die kulturelle, religiöse Vielfalt jüdischen Lebens in Thüringen thematisiert.

Aktuell plant KuRs.B in Kooperation mit der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (Kiga e.V.) aus Berlin eine Ausstellung „L’Chaim – Auf das Leben“. Die Ausstellung gewährt durch die erzählten Lebensgeschichten von Jüdinnen und Juden Einblick in die Vielfalt jüdischen Lebens. Gleichzeitig werden vielfältige Veranstaltungen rund um die Ausstellung eine Auseinandersetzung mit eigenen und gängigen Narrativen anregen und Fähigkeiten zur Differenzierung sowie zur gesellschaftlichen Analyse in der Migrationsgesellschaft vermitteln. Zudem werden Materialien zum Thema Antisemitismus entstehen.

Sie finden weitere aktuelle Informationen auf der KuRs.B-Homepage

Haben Sie Fragen oder möchten Sie ein Angebot nutzen, dann nutzen Sie folgenden Kontakt: kurs@uni-jena.de